HAPPY WIR fährt in Urlaub!

vor der Abreise


WIR sind HAPPY endlich Urlaub, endlich wieder mal wegfahren, nach dieser langen Pandemiezeit, endlich wieder mal Kulissenwechsel, endlich ZEIT, für unser HAPPY ICH und für unser HAPPY WIR, dass im Alltag viel zu kurz kommt.

Jetzt wollen wir uns die Zeit nehmen, die wir sonst anderweitig verplant haben.


Dieses Mal wollen wir alles besser machen, wir wollen uns vorbereiten, wir machen Mitnehm- und Todo Listen, damit es dann -wie wir es ja schon kennen - nicht kurz vor der Abreise wieder diesen Stress gibt.

Denn bevor wir loskommen, gibt’s noch jede Menge zu tun, alles ist plötzlich sehr wichtig.

Da muss noch das Haus geputzt sein, der Garten und die Katze versorgt, etwas zur Post gebracht, die Sachen gepackt, die letzten Mails raus und dann gibt es scheinbar noch ganz viel mehr, was liegengeblieben ist, oder vor der Abreise nicht mehr verschoben werden kann.


Und dann kommt das Leben und gibt dem HAPPY WIR neben unseren Listen, doch noch wieder Überraschungen, die Zeit fordern, der Chef der vielleicht noch dringend etwas braucht, die frische Impfung die zwei Tage lahm legt ;-)


Also sind wir trotz aller Listen und besten Absichten doch gestresst und irgendwann ist der Punkt erreicht, wo es knallt, wenn es einem Teil des HAPPY WIR´s reicht, dann gibt es Gewitter, die Stimmung ist versaut und danach sitzt jeder pampig im Auto, übermüdet, abgespannt, genervt, sauer und was nun?


Ja was nun: tief Durchatmen, OMMMH…..NEIN schreit nun der Andere, will ich jetzt nicht, bin sauer, will gesehen, wahrgenommen und gehört werden!


Unser Küchenquickie:

Nehmt bitte den Anspruch raus, dass ihr alles mögliche vor eurer Abreise geschafft

haben müsst, denn es bleibt immer etwas offen.

Wenn wir uns über das Jahr, keine guten Pausen und Auszeiten nehmen, dann wird in die Urlaubszeit etwas hinein projeziert, dass sich oft nicht erfüllen kann.

Schraubt eure Erwartungen runter, laßt euch selbst und gegenseitig einfach sein und vertraut darauf dass sich schon zeigt, was gerade dran ist.

Ihr müsst jetzt auch nicht zwanghaft HAPPY und Miteinander sein, oft brauchen wir am Anfang eines Urlaubs zuerst mal Zeit für uns selbst, um wenn etwas ausgeruht, dann wieder offenener aufeinander zugehen zu können.


HAPPY WIR

eure Beziehungsköche

Birgit & Ralf